Lexikonbegriff

Abgasverlust

Messprotokoll Mit dem Abgasverlust ist die Wärmemenge gemeint, die mit den warmen Abgasen ungenutzt aus dem Wärmeerzeuger entweicht. Der Abgasverlust entsteht, weil die Abgase ihre Wärme nicht zu 100% an den Kesselkörper übergeben können. Der Abgasverlust wird vom Installateur (zur Kontrolle) und vom Schornsteinfeger (gesetzlich festgelegt) erfasst. Der Abgasverlust wird in % angegeben. Die Höhe des Abgasverlustes wird maßgeblich von der Abgastemperatur beeinflusst. Je höher sie ausfällt, umso schlechter ist der Ausnutzungsgrad des zugeführten Brennstoffes. Ein Abgasverlust tritt nur dann auf, wenn der Brenner arbeitet, also Brennstoff verbrannt wird. Die maximal zulässige Höhe des Abgasverlustes eines Wärmeerzeugers ist in der Kleinfeuerungsanlagenverordnung (BImSchVo) festgelegt. Der Wert wird vom Schornsteinfeger im Rahmen der Abgasverlustmessung ermittelt (ausgenommen bei Brennwerttechnik) und im Abgasprotokoll (Schornsteinfegerprotokoll) vermerkt.

Schreiben Sie einen Kommentar