Lexikonbegriff

Abseitenwand

Als Abseitenwand bezeichnet man die senkrechte Wand im Dachgeschoss zwischen der Dachschräge und dem Fußboden vor der Traufkante. Sie wird auch Drempel genannt und etwa 1 m hoch ausgeführt. Im Altbau findet sich meist eine sehr schlecht wärmegedämmte Leichtbau- oder schlanke Ziegelkonstruktion. Bei einem Dachgeschossausbau ist die optimale Wärmedämmung und luftdichte Ausführung der Abseitenwand sehr bedeutsam.

Schreiben Sie einen Kommentar