Lexikonbegriff

außentemperaturgeführte Regelung

außentemperaturgeführte Heizungsregelung

Eine außentemperaturgeführte Regelung ist die heute überwiegend verwendete Art der Heizungsregelung. Dabei wird die Temperatur des Heizungswassers (Vorlauftemperatur) in Abhängigkeit von der Temperatur der Außenluft geregelt. Die Regelungsart beruht darauf, dass bei absinkender Außenlufttemperatur die zur Beheizung erforderliche Wärmezufuhr ansteigen muss und umgekehrt. Der Zusammenhang wird dargestellt in der Heizkurve, die vom Betreiber der Heizungsanlage angepasst werden kann (muss!).

Schreiben Sie einen Kommentar