Lexikonbegriff

Außentemperaturkompensation

Die Außentemperaturkompensation dient in einer außentemperaturgeführten Regelung der Dämpfung des Einflusses von kurzzeitigen Änderungen der Außentemperatur auf die Vorlauftemperatur. Die thermische Trägheit des Gebäudes (langsameres Mitgehen der Raumtemperatur in Abhängigkeit von der Wärmespeichermasse) verlangt keine unmittelbare Temperaturerhöhung oder -absenkung des Heizwassers.

Schreiben Sie einen Kommentar