Lexikonbegriff

beheiztes Gebäudevolumen

Das beheiztes Gebäudevolumen, kurz Ve, im Sinne der EnergieEinsparVerordnung (EnEV) ist das an Hand von Außenmassen ermittelte, von der wärmeübertragenden Umfassungs- oder Hüllfläche eines Gebäudes umschlossene Volumen. Dieses Volumen schließt mindestens alle Räume eines Gebäudes ein, die direkt oder indirekt durch Raumverbund bestimmungsgemäß beheizt werden. Es kann deshalb das gesamte Gebäude oder aber nur die entsprechenden beheizten Bereiche einbeziehen.

Schreiben Sie einen Kommentar