Lexikonbegriff

Blower-Door-Methode

Prinzip Luftdichtheitsmessung (blower door)Die Blower-Door-Methode ist eine standardisierte Methode zur Überprüfung der Ausführungsqualität der Luftdichtheit eines Gebäudes. Das Gebäude wird zu diesem Zweck mit einem bestimmten Luftüberdruck „aufgepumpt“. Anschließend wird untersucht, wie viel Luft in einer bestimmten Zeit wieder wegströmt. Auch das umgekehrte Verfahren (Absaugen) wird genutzt, um Leckagen zu orten, die hohen Wärmeverbrauch, Bauschäden oder Behaglichkeitsstörungen verursachen. Die Luftdichtheitsuntersuchung ist im Neubau als auch beim Aufspüren hoher Wärmeverluste im Altbau empfehlenswert. Das Erreichen einer bestimmten Luftwechselrate bei bestimmten Druckverhältnissen als Maß der Luftdichtheit ist für Neubauten verpflichtend geregelt (Energieeinsparverordnung).

Schreiben Sie einen Kommentar