Lexikonbegriff

DDT

DDT ist ein Berührungsgift gegen Insekten aller Art. Chemisch besteht DDT aus zwei Benzolringen und u.a. fünf angelagerten Chloratomen. DDT wird nur sehr langsam abgebaut und steht im Verdacht erbgutverändernd zu sein. Es hat Einfluss auf das Hormonsystem und ist daher in der BRD seit 1972 verboten. In der DDR wurde DDT bis 1989 als Holzschutzmittel eingesetzt.

Schreiben Sie einen Kommentar