Lexikonbegriff

Differenztemperaturregelung

Die Differenztemperaturregelung ist ein Grundprinzip von Heizungs- und Solarregelungen. Beim Über- oder Unterschreiten der oberen bzw. unteren Ein- bzw. Ausschalttemperatur schaltet die Differenztemperaturregelung eine Umwälzpumpe oder ein anderes Stellglied ein bzw. aus. Die Temperaturdifferenz kann voreingestellt werden. Wird z.B. bei einer Differenztemperaturregelung einer Solaranlage die Temperaturdifferenz (z.B. von 4 Grad) zwischen dem Solarkollektor und Warmwasserspeicher überschritten, schaltet sich die Umwälzpumpe ein. Sie bleibt solange in Betrieb, bis die Temperaturdifferenz unter das voreingestellte Maß (im Beispiel 4 Grad) absinkt.

Schreiben Sie einen Kommentar