Lexikonbegriff

Fugenlüftung

Die Fugenlüftung entsteht über baulich bedingte Fugen und Schächte, wie Fenster- und Türfugen und/oder Schornsteine sowie über Luftleckagen, die beabsichtigt oder unbeabsichtigt am Gebäude bestehen. Die Fugenlüftung kommt in Gang (Antrieb) durch Wind und/oder Temperaturunterschiede. Durch den Einbau dichter Fenster, Türen und Zentralheizungen (Wegfall der Einzelschornsteine) kommt die Fugenlüftung nahezu zum Erliegen. Ohne Ausgleich durch eine mechanische Lüftungsanlage wird diszipliniertes, richtiges Lüften mit dem Fenster (Fensterlüftung) notwendig.

Schreiben Sie einen Kommentar