Lexikonbegriff

Fußbodentemperierung

Die Fußbodentemperierung ist eine einfache und kostengünstige Möglichkeit zur Erhöhung der Oberflächentemperatur von fußkalten Böden. Sie ist ähnlich aufgebaut wie eine Fußbodenheizung. Anders als bei dieser, wird bei einer Fußbodentemperierung jedoch weder ein Heizungsmischer, noch ein  zusätzlicher Heiz- bzw. Regelkreis benötigt. Das Heizungswasser des Vorlaufes wird bei der Fußbodentemperierung in eine Rohrschlange im Fußboden (Trocken- oder Nassestrich) eingeleitet.  Bevor das abgekühlte Heizungswasser in den Rücklauf des Heizungssystems geleitet wird, sorgt ein einstellbarer Rücklauftemperaturbegrenzer für die Einhaltung einer maximal zulässigen Rücklauftemperatur. Die Fläche, deren Oberflächentemperatur mittels Fußbodentemperierung erhöht werden kann, ist auf etwa 20 m² begrenzt.

Schreiben Sie einen Kommentar