Lexikonbegriff

Glattrohrwärmetauscher

Ein Glattrohrwärmetauscher ist ein Bauelement, das in Warmwasserspeichern zum Einsatz kommt. Durch ein 20 bis 30 mm starkes und oftmals gewendeltes Rohr fließt heißes Heizungwasser oder Solarflüssigkeit und erwärmt so das umgebende Speicherwasser. Glattrohrwärmetauscher haben durch ihre glatte Oberfläche den Vorteil, dass bei stark kalkhaltigen Wässern der sich absetzende Kalk vom Rohr immer wieder abplatzt und so die Wärmetauscherleistung nicht so stark nachlässt, wie bei einem Rippenrohrwärmetauscher.

Schreiben Sie einen Kommentar