Lexikonbegriff

Holzfaserdämmplatte

HolzfaserdämmplatteDie Dämmplatte wird aus Holzfasern der Sägewerksabfälle oder der Zerspanung von Schwachhölzern meist ohne fremde Bindemittel in unterschiedlichen Dichten gepresst. Die gut wärmedämmenden Platten mit Wärmeleitfähigkeiten von 0,040 bis 0,050 W/mK stellen für Unterdächer (unter Zusatz von Bitumenemulsionen oder Paraffinen) eine gute Alternative zur Unterspannbahn dar. Anwendung findet die Holzfaserdämmplatte auch bei der geputzten Innendämmung. Zugelassen sind bestimmte Holzfaserdämmplatten ebenso für geputzte Außenwanddämmungen im Wärmedämm-Verbundsystem.

Schreiben Sie einen Kommentar