Lexikonbegriff

Hydraulische Weiche

Eine hydraulische Weiche ist eine heizungstechnische Lösung zur hydraulischen Verknüpfung unterschiedlich großer Volumenströme (Heizwassermengen) im Kesselkreis auf der primärem und im Heizkreis auf der sekundären Seite. Sie wird immer dann benötigt, wenn z.B. primärseitig (Kesselkreis) mehrere Kessel arbeiten und/oder sekundärseitig einer oder mehrere Heizkreise einen höheren Wasserdurchsatz haben als der Kesselkreis (z.B. bei einer Fußbodenheizung). Sie ist in diesem Fall auch eine Voraussetzung für die Durchführung eines hydraulischen Abgleiches. Realisiert wird diese Aufgabe durch den Einbau eines schlanken, senkrechten Behälters (zur Temperaturschichtung) mit mindestens vier Anschlüssen.

Schreiben Sie einen Kommentar