Lexikonbegriff

Kv-Wert

Der Kv-Wert spielt eine Rolle beim hydraulischen Abgleich von Heizungsanlagen. Er wird auch als Durchflusskoeffizient bezeichnet und entspricht der gemessenen Wassermenge, die bei einem Druck von einem bar durch ein mehr oder weniger geöffnetes Ventil fliesst. Ist das Ventil voll geöffnet spricht man vom Kvs-Wert, dem Durchfluss bei maximalem Hub. Bei voreinstellbaren Ventilen gibt es verschiedene Voreinstellungen für den maximalen Nenndurchfluss (Datenblätter des Ventileherstellers). Die Voreinstellbarkeit von Ventilen ist eine Voraussetzung für den optimalen hydraulischen Abgleich. Weniger gut geeignet ist die Drosselung des Wasserstromes durch eine absperrbare Rücklaufverschraubung.

Schreiben Sie einen Kommentar