Lexikonbegriff

Luft-Luft-Wärmetauscher

Ein Luft-Luft-Wärmetauscher wird z.B. in Gerätekonzepten zur kontrollierten Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung eingesetzt. Die Abluft gibt im Luft-Luft-Wärmetauscher ihre gespeicherte Wärme an die noch kalte Zuluft ab, in dem beide Luftströme – durch ein wärmeleitendes Material getrennt – aneinander vorbeigeführt werden (Kreuzstromwärmetauscher, Kanalwärmetauscher).

Schreiben Sie einen Kommentar