Lexikonbegriff

Neigungswinkel

Der Neigungswinkel einer Heizkurve sollte möglichst flach eingestellt werden können, um Wärmeverluste bei der Erzeugung zu verringern und mit niedrigen Oberflächentemperaturen der Heizkörper eine hohe Behaglichkeit zu erzielen.

Ein Neigungswinkel spielt auch für den Ertrag von Solaranlagen zur Gewinnung von Solarwärme und Solarstrom eine wichtige Rolle. Da sich der Sonnenstand am Tage und in den Jahreszeiten ändert, wäre eine Sonnenstandsnachführung optimal. Wegen des technischen Aufwandes wählt man meist einen Kompromiss, der sich nach der Dachneigung richtet, die regional unterschiedlich zwischen 25° und 45° liegt.

Schreiben Sie einen Kommentar