Lexikonbegriff

Ozon

Beim Ozon (O3) sind drei Sauerstoffatome im Gegensatz zum normalen Luftsauerstoff (2 Atome) zu einem Molekül verbunden. Ozon kommt vor allem in der Stratosphäre (oberhalb der Troposphäre) in natürlichen Konzentrationen vor und wirkt dort als UV-Filter. Es wird dort auf natürliche Weise durch den Einfluss von UV-Strahlung gebildet, ist aber in den unteren Schichten der Atmosphäre nicht stabil, allerdings dort auch nicht erwünscht. Durch den Menschen verursacht, ist eine Abnahme der Ozonkonzentration in der Stratosphäre und eine Zunahme in bodennahen Schichten zu beobachten. Als Ursache wird der Eintrag von bestimmten Halogenkohlenwasserstoffen in die Atmosphäre gesehen. In der Innenraumluft tritt eine unerwünschte Ozon-Konzentration durch starke elektrostatische Entladungen auf (Kopierer, Laserdrucker).

Schreiben Sie einen Kommentar