Lexikonbegriff

Penicillium

Schimmelpilzgattung (Pinselschimmel) mit weiter Verbreitung (Obst, Brot, Käse, Marmelade, Erde, Gummidichtungen, Matratzen, Tapeten, Bücher, Anstriche, u.a.). Das Temperaturoptimum dieser Pilze liegt bei etwa 28°C, weshalb der Pilz im Menschen nur mäßige Entwicklungsbedingungen findet. Allerdings beginnen die meisten penicillium-Arten bereits bei knapp über 0°C zu wachsen, was ihr Vorkommen im häuslichen Bereich und in der Umgebung erklärt. Einige Penicillium-Arten sollen für Erkrankungen des Respirations- und des Bronchialtraktes verantwortlich sein. Allergische Reaktionen können ausgelöst werden (Schnupfen, Husten, Nesselfieber u.a.). Neuere Untersuchungen machen dafür nicht nur die freigesetzten Sporen sondern auch freigesetzte mikroskopisch kleine Teilchen (2,5 my) des Myzels verantwortlich, welche die Zahl der Sporen auch deutlich übertreffen soll. Einige Arten setzen Mycotoxine frei.

Schreiben Sie einen Kommentar