Lexikonbegriff

Reduktionen

Unter Reduktionen (bei Heizkostenverteilern nach dem Verdunstungsprinzip) versteht man die rechnerische Verringerung der Wattleistung des Heizkörpers auf Grund von baulichen Nachteilen wie ungedämmter Dächer und Kellerdecken, Außenwände, im besonderen Giebelwände. Mit Einführung der Heizkostenverordnung war diese Maßnahme nicht mehr zulässig. Gebäude mit derartigen Ausstattungen genießen einen Bestandsschutz, der bei einer Umrüstung auf neue Messgeräte erlischt.

Schreiben Sie einen Kommentar