Lexikonbegriff

Saurer Regen

Mit „Saurer Regen“ wird chemisch übersäuerter Niederschlag bezeichnet, der durch Reaktionen von Schwefeldioxid (SO2) mit Sauerstoff und Wasserdampf zu Schwefelsäure bzw. der Reaktion von Stickstoffoxiden (NOx) zu Salpetersäure entsteht. Der natürliche Säuregehalt des Regenwassers wird durch den Kohlendioxid-Anteil der Luft beeinflusst (Kohlensäure).

Schreiben Sie einen Kommentar