Lexikonbegriff

Schichtenspeicher

Bei einem Schichtenspeicher für Warm- oder Heizungswasser wird durch eine besondere Konstruktion und/oder den Einsatz von außenliegenden Wärmetauschern erreicht, dass das Wasser sich entsprechend seinem Temperaturniveau im Speicher in unterschiedlicher Höhe „einschichtet“. So kommt es nicht zur Durchmischung von unterschiedlich temperiertem Wasser auf eine insgesamt niedrigere Durchschnittstemperatur. Ausgenutzt wird dabei die physikalische Eigenschaft, dass Wasser je nach Temperatur eine unterschiedliche Dichte besitzt, also schwerer oder leichter ist.

Schreiben Sie einen Kommentar