Lexikonbegriff

Schimmelpilz

Schimmelbefall in einer Außenwandecke nach Einbau dichter Fenster

Beim Schimmelpilz handelt es sich um Mikroorganismen, die kein Chlorophyll besitzen und daher auch keine Substanzen durch Photosynthese bilden. Die Existenz der Schimmelpilze beruht auf dem Abbau toter organischer Materie. Schimmelpilze bilden eine riesige Gruppe verschiedener Arten mit sowohl „guten“ (u. a. Camembert-Käse) als auch „schlechten“ (u. a. allergiefördernder) Eigenschaften. Schimmelpilze und ihre Sporen findet man überall (Erdboden, auf abgestorbenen Pflanzen, auf Lebensmitteln, im Wohnbereich). Bei Vorlage bestimmter Bedingungen (Feuchtigkeit, Nahrungsgrundlage) kommt es auch auf zahlreichen Baustoffen zum Wachstum spezifischer Arten.

Schreiben Sie einen Kommentar