Lexikonbegriff

Schimmelpilzsporen

Sporen des Schimmelpilzes aspergillus nigerSchimmelpilzsporen (Abb. im Elektronenmikroskop) dienen der Verbreitung von Schimmelpilzen. Die Sporen sind zwischen 2 und 150 µm groß und bewegen sich wie Staubteilchen in der Luft. So bald sie ausreichend lange einer bestimmten Feuchtigkeit ausgesetzt ist (etwa 80% relative Luftfeuchtigkeit unmittelbar über einem Substrat reichen aus) kommt es bei einigen Arten zur Keimung. Ist auch eine Kohlenstoffquelle vorhanden, kommt es zum Wachstum, zur Bildung von Myzel und anschließend zu einer erneuten Sporenbildung.

Schreiben Sie einen Kommentar