Lexikonbegriff

sick-building-syndrom

auf deutsch: krankes Gebäude-Syndrom; Das Syndrom beschreibt das Auftreten von Beschwerden (Augenreizung, Schleimhautentzündungen, Hautprobleme, Kopfschmerzen, Übelkeit), wenn man sich lange Zeit in Innenräumen aufhält. Die Krankheitsbilder werden auf die Freisetzung von atembaren Stoffen (MVOC, VOC) aus den verwendeten Ausbaumaterialien, Schimmelpilzen, Lüftungsanlagen u. a. Quellen zurückgeführt.

Schreiben Sie einen Kommentar