Lexikonbegriff

Taupunktkorrosion

Taupunktkorrosion entsteht durch Kondensation von Wasserdampf in Anwesenheit von Säurebildnern, wie Schwefeldioxid. Die Taupunktkorrosion spielt u.a. in Heizkesseln eine Rolle, bei denen eine bestimmte Mindesttemperatur des Kesselwerkstoffes (z.B. Stahlblech) noch nicht erreicht ist, aber warme Abgase vorbei strömen. Um die Taupunktkorrosion zu verhindern, wird z.B. bei Festbrennstoffkesseln mit Hilfe eines speziellen Mischventils heißes Vorlaufwasser solange dem Rücklauf beigemischt, bis die erforderliche Temperatur erreicht ist.

Schreiben Sie einen Kommentar