Lexikonbegriff

Therme

Die Therme ist ein Heizgerät, bei der das Heizungswasser, umhüllt von einem führenden Rohr, direkt durch die Brennerflamme geführt und dabei erhitzt wird. Thermen werden daher auch als Durchlaufwasserheizer bzw. Umlaufwasserheizer bezeichnet. Im Gegensatz zu einem Heizkessel, in dem eine vergleichsweise große Menge Heizungswasser relativ langsam erwärmt wird, ist der Wasserinhalt einer Therme sehr gering. Der kleine Wasserinhalt verlangt eine Mindestwassermenge bzw. eine Modulation der Brennerleistung.

Schreiben Sie einen Kommentar