Lexikonbegriff

Unterspannbahn

Die Unterspannbahn ist eine wasserdampfdurchlässige, aber regen- und flugschneedichtende Kunststoff-Gewebebahn, die über den Sparren, d.h. unter den Dachziegeln verlegt wird. Die Unterspannbahn sollte so diffusionsoffen wie möglich sein, um einen eventuellen Wasserdampfaustritt nicht zu behindern (niedriger sd-Wert). Die Unterspannbahn dient außerdem der Herstellung der Winddichtheit gegenüber der Dämmung und muss entsprechend abgedichtet verlegt werden.

Schreiben Sie einen Kommentar