Lexikonbegriff

Wärmerückgewinnung

Mit Wärmerückgewinnung bezeichnet man einen Vorgang, bei dem Wärme, die ansonsten (z.B. mit der Abluft oder dem Abwasser) das Haus ungenutzt verlässt, zurückgewonnen wird. Die Wärmerückgewinnung macht energetisch Sinn, sofern die dafür aufgewendete Hilfsenergie (meist Strom für elektrische Antrieb) die zurück gewonnene Wärmemenge nicht erreicht oder gar übersteigt (primärenergetisch).

Schreiben Sie einen Kommentar