Lexikonbegriff

Wärmestrahlung

Die Wärmestrahlung ist eine Form der Wärmeübertragung, die nicht an ein Transportmedium wie Luft oder Wasser gebunden ist. Die Energie der Wärmestrahlung ist abhängig von der Oberflächentemperatur, wobei immer der höher temperierte den kälteren Körper „anstrahlt“. Die Wärmestrahlung wird durch undurchsichtige (opake) Bauteile und Gegenstände unterbrochen und absorbiert. Strahlungswärme ist durch das Heizungssystem bei der Beheizung von Wohn- und Arbeitsräumen unbedingt anzubieten, da sie wesentlich zur Behaglichkeit beiträgt.

Schreiben Sie einen Kommentar