Wissen:

Holzfaser

15.11.2017 | 47 x | von: now | Kategorie: Dämmstoffe, einblasfähige Dämmstoffe | Druckansicht Druckansicht

Holzfaser
Artikel bewerten

Steckbrief, bauphysikalische Eigenschaften, Anwendungen, Vor- und Nachteile der Holzfaser

einblasfähig, kapillarleitend, sorptionsfähig, diffusionsoffen,
Holzfaserdämmung Steicozell, Abb. Steico
Holzfaserdämmung Steicozell, Abb. Steico
Anwendung, Eignung, Verarbeitung
  • Steico: Einblasen ausschließlich über geschulte Partner und Lizenzbetriebe (gemäß bauaufsichtlicher Zulassung)
  • Das verdichtete Fasermaterial wird in speziellen Einblasmaschinen aufbereitet und über flexible Rohre bis an den Verarbeitungsort geblasen.
  • Geschossdecken, Innendämmung, Trennwände, Zwischensparrendämmung, Außenwanddämmung (Holzständerkonstruktionen)
  • freiliegende Dämmung im Aufblasverfahren auf horizontalen, gewölbten oder mäßig geneigten Flächen möglich
Video
Handels-namenSteicozell, GUTEX Thermofibre®
Herstellung, HerkunftSteico: Fasern aus frischem Nadelholz, das nach FSC® (Forest Stewardship Council®) zertifiziert ist.
stoffliche Eigenschaften, verbal
sorptionsfähigja
kapillar-leitfähigja
Dämmstoff-dichte kg/m³35 – 40 geschlossene Hohlräume; 32 – 38 offenes Aufblasen
Setzmaß im Hohlraum in %
Wärmeleit-fähigkeit in W/mK (WLG)0,040
U-Wert bei 20 cm Stärke (bezogen auf kleinste Wärmeleit-fähigkeit)0,2
Diffusions-widerstand my1-2
Wärme-kapazität, spezifische in kJ/kgK2,1
Herstellungs-energie in kWh pro m³
Brandschutz-klasse
Beständigkeit
  • mottensicher, da kein tierisches Eiweiß
  • keine Nahrungsgrundlage für andere Tiere (ausgenommen Holzschädlinge)
  • Material kann zum Nestbau verwendet werden, daher gut gegen das Eindringen von Tieren schützen
  • kurze Durchfeuchtungen werden bei diffusionsoffenen Aufbauten problemlos abgebaut
  • längere Durchfeuchtung vermeiden, da fäulnisgefährdet
Risiken Staubentwicklung bei der Verarbeitung
Preis in EUR für U-Wert 0,2
EntsorgungSteico: Kehrreste können kompostiert werden
Zulassungs-Nr. bzw. NormSteico: Z-23.11-1120
Angebot, Liefer-möglichkeitSäcke, Palettenware
Besondere Vorteile
  • hervorragende bauphysikalische Eigenschaften
  • fugenfrei, verschnittfrei, dämmt Hohlräume aller Größen und Dicken
  • anpassungsfähig, da im eingeblasenen Zustand elastisch
  • für diffusionsoffene Dämmkonstruktion sehr gut geeignet
  • Lückenlosigkeit der Wärmedämmung bei fachgerechter Verarbeitung gesichert
  • guter Anschluss an angrenzende Bauteile
  • bei guter Wärmedämmung recht hohe Wärmespeicherfähigkeit
  • dauerhaft setzungssicher bei vorschriftmäßiger Einblasdichte
Besondere Nachteile
  • hohe Staubemission bei der Verarbeitung
  • zur Vermeidung von Staubaustritt aus der fertigen Dämmung allseitig fugendichte Abklebungen (siehe Luftdichtheit)
  • atembare Fasern mit ungeklärter Biolöslichkeit
  • Schalungen zum Einblasen notwendig
  • Kontrolle über Lückenlosigkeit des Dämmstoffes schwierig, Vertrauensbasis
  • Holzstäube (Weich-, Hartholz) sind als Stoff mit „…begründetem Verdacht auf krebserzeugendes Potenzial“ eingestuft, bisher ist dies aber nicht nachgewiesen
  • schwierige Schadensbehebung falls Feuchteschaden
Weitere Informationen
Custom Tables Plugin 05a1a29bdcae7b12229e651a9fd48b11

Ergänzende Beiträge

Zellulose-Flocken Steckbrief, bauphysikalische Eigenschaften, Anwendungen, Vor- und Nachteile von Zellulose-Flocken
Perlite-Hyperdämm Steckbrief, bauphysikalische Eigenschaften, Anwendungen, Vor- und Nachteile von Perlite-Hyperdämm
Perlite Steckbrief, bauphysikalische Eigenschaften, Anwendungen, Vor- und Nachteile von Perlite
Mineralfaser-Flocken Steckbrief, bauphysikalische Eigenschaften, Anwendungen, Vor- und Nachteile von Mineralfaser-Flocken