Wissen:

Holz

14.11.2017 | 30 x | von: now | Kategorie: Wandbaustoffe | Druckansicht Druckansicht

Holz
Artikel bewerten

Steckbrief, bauphysikalische Eigenschaften, Anwendungen, Vor- und Nachteile von Holz

nachwachsend, wärmespeichernd, mäßig wärmedämmend
Holzstämme
Holzstämme
Holzrahmenbau (vertikale Ständer)
Holzrahmenbau (vertikale Ständer)
Holzhaus in Blockbohlenbauweise
Holzhaus in Blockbohlenbauweise
Anwendung, Eignung, Verarbeitung
  • Blockbohlenhaus (Aufbau: Blockbohle außen, Dämmstoff, Blockbohle innen)
  • Naturstammblockhaus (Aufbau: Naturbelassene Rundhölzer)
  • Blockbohlenhaus (Aufbau: geputzter Dämmstoff außen, Blockbohle innen)
  • Holzrahmenbau, Fertighausbau (Aufbau: Ein Holzgerüst mit senkrechten Hölzern übernimmt die vertikale Tragfunktion, die horizontale Aussteifung wird durch Holzwerkstoffplatten realisiert, Varianten mit zusätzlicher Wärmedämmung außen)
  • Skelettbau (Aufbau: Ein Holzgerüst übernimmt die vertikale Tragfunktion, die Zwischenräume werden mit einem anderen Baumaterial ausgefacht, Fachwerkkonstruktionen)
Video
Handels-namen
Herstellung, Herkunft
stoffliche Eigenschaften, verbalDiffusionsoffene Wandaufbauten (inkl. Dämmstoffe) sind in jeder Bauvariante möglich; im offen eingebauten Zustand ist Holz feuchteregulierend (überschüssige Feuchtigkeit wird aus der Raumluft aufgenommen und bei Reduzierung der Raumluftfeuchte wieder an die Luft abgegeben)
sorptionsfähigja
kapillar-leitfähigja
Dämmstoff-dichte kg/m³470 (Fichte) – 670 (Eiche)
Setzmaß im Hohlraum in %
Wärmeleit-fähigkeit in W/mK (WLG)0,09 bis 0,2 je nach Trocknungsgrad
U-Wert bei 20 cm Stärke (bezogen auf kleinste Wärmeleit-fähigkeit)
Diffusions-widerstand my40 (bei 60 % Holzfeuchte) bis 200 (bei 10% Holzfeuchte)
Wärme-kapazität, spezifische in kJ/kgKje nach Holzsorte 1,4 (Kiefer) bis 2,7 (Fichte, Tanne )
Herstellungs-energie in kWh pro m³
Brandschutz-klasse
Beständigkeitnicht resistent gegen dauerhafte Feuchteeinwirkung größer 20 %
Risiken eventuell Holzschutzmittel
Preis in EUR für U-Wert 0,2
Entsorgung
Zulassungs-Nr. bzw. Norm
Angebot, Liefer-möglichkeit
Besondere Vorteile
  • Da die Blockbohlenbauweise nur mit zusätzlicher Wärmedämmung bei Außenwänden nutzbar ist, gibt es nur wenige Möglichkeiten Wärmebrücken zurückzulassen
  • Sonderbauteile für Sturzträger, Ringbalken etc bei nachträglicher Wärmedämmung nicht erforderlich
  • vorgefertigte Teil- bzw. Ganzkonstruktionen können in einer trockenen, warmen Halle entstehen
  • ein Baustoff für alle Aufgaben auf der Baustelle
  • Holzkonstruktionen sind frostsicher
  • hohe Wärmespeichermasse bei Wandaufbau mit viel Holz, oder mit viel Zellulosefasern bzw. Holzfaserdämmplatten
  • gute Luftdichtigkeit mit Luftdichtheitsebene(Dampfbremse) erreichbar
  • diffusionsoffene Bauweise möglich
  • einheimische Rohstoffe
  • in der Regel kurze Transportwege
  • vorgefertigte Bausätze verfügbar
Besondere Nachteile
  • Blockbohlenbauweise nur mit zusätzlicher Wärmedämmung bei Außenwänden nutzbar
  • brennbar
  • meist schwacher Schallschutz
  • Um- und Anbauten schwierig
Weitere Informationenhttp://www.holzbau-deutschland.de/mit_holz_bauen/holzbauten/
Custom Tables Plugin 05a1a29bdcae7b12229e651a9fd48b11

Schreiben Sie einen Kommentar