Kalzium-Silikatplatten

Dämmstoff Kalzium-Silikatplatten
schüttfähig
einblasfähig
mattenartig
plattenartig x
Kurzcharakteristik feuchtetolerant, schimmelresistent, mäßige Wärmedämmung, teuer
Anwendung, Eignung, Verarbeitung: geeignet für die Innendämmung der Außenwand bei Schimmelpilzgefahr, Schimmelpilzsanierung, eventuell bei feuchtem Untergrund; geeignet für kritische Bereiche, wie Fenster- und Türlaibungen; verfügbar sind vorgefertigte Dämmkeile zur Reduzierung von Wärmebrücken; zur Verbesserung der Wärmedämmung gibt es Platten mit einem PU-Schaumkern, womit jedoch der Vorteil hoher Kapillaraktivität zunichte gemacht werden dürfte; Kalziumsilikatplatten können mit Handsägen geschnitten werden. Sie werden mit speziellen Mörteln angesetzt. Der oft gegebene Hinweis, die Platten bei hoher Luftfeuchtigkeit und als einzig funktionierenden Dämmstoff bei der Innendämmung einzusetzen, entspringt der fehlerhaften Vorstellung von der sogenannten Wandatmung. Das Ziel muss sein, die hohe Luftfeuchtigkeit durch Intelligente Lüftung (Anlagentechnik oder Fensterlüftung) abzusenken, da die Wandatmung nicht funktioniert!
Abbildung Einbau von Kalzium-Silikat-Platten Einbau von Kalzium-Silikat-Platten
Video
Handelsname(n) calciumsilikat, cape board, silca, calsitherm, getifix, epasit, epatherm, promat, calsil (baumit) u.a.
Herstellung, Herkunft Quarzsand, Kalk, Wasserglas und Zellulosefasern werden mit Wasser gemischt und in Formen gegossen. Unter Einsatz von Aluminium kommt es zur Bildung von Wasserstoff, der die Poren bildet. Die Blöcke werden geschnitten und gehärtet, wobei sich die Kalziumsilikate bilden.
stoffliche Eigenschaften hoher pH-Wert >10; sehr guter Brandschutz; hohe Druckbelastbarkeit; mittlerer Schallschutz; hohe Kapillaraktivität, kann sehr viel Wasser zwischenspeichern und weiterleiten
staubfreie Verarbeitung möglich nein
sorptionsfähig ja
kapillar leitfähig ja
Setzbarkeit gering
Dämmstoffdichte in kg/m³ 180 - 300
Wärmeleitfähigkeit in W/mK 0,053 - 0,073
U-Wert bei 20 cm Stärke in W/m²K 0,265
Diffusionswiderstand my 3 - 10
Wärmekapazität, spezifische in kJ/kgK 0,8 bis 1,0
Herstellungsenergie kWh/m³ 800 bis 1200 kWh/m³
Brandschutzklasse A1, A2
Angebot, Liefermöglichkeit Platten bis 120 mm Dicke
Risiken Umweltproduktdeklaration EPD-CSP-2013111-D (calsitherm); Calciumsilikatplatten werden als gesundheitlich unbedenklich eingestuft. Bei der Verarbeitung (Sägen, Bohren) kommt es zur Staubbildung, weshalb Masken getragen werden sollten.
Beständigkeit feuchteresistent, schimmelpilzsicher
Entsorgung einfache Entsorgung wegen des mineralischen Charakters; recyclingfähig; deponiefähig (Bauschutt)
Zulassungs-Nr. bzw. Normen
Vorteile: einfache Verarbeitung; keine Dampfbremse notwendig; besitzt aufgrund des hohen pH-Werts (10 bis 11) eine Anti-Schimmelwirkung; feuchtetolerant; formbeständig; alterungsbeständig; sehr guter Brandschutz
Nachteile: mäßige Dämmwirkung; vergleichsweise teuer; hoher Herstellungsenergieaufwand; Staubentwicklung bei der Verarbeitung; Atemschutz, Handschuhe; Einschränkung bei Auswahl der Wandoberflächengestaltung
Preis in EUR für 20 cm Dämmstoffdicke pro m²
weitere Informationen Sommerlicher Wärmeschutz 62 kJ/m²K