Wissen:

Glasschaum-Dämmplatten

16.11.2017 | 39 x | von: now | Kategorie: Dämmstoffe, plattenartige Dämmstoffe | Druckansicht Druckansicht

Glasschaum-Dämmplatten
Artikel bewerten

Steckbrief, bauphysikalische Eigenschaften, Anwendungen, Vor- und Nachteile von Glasschaum-Dämmplatten

wasser- und dampfdicht, druckfest, gut dämmend, teuer
Glasschaumplatten für Dämmung der Bodenplatte, Foto: Glapor
Glasschaumplatten für Dämmung der Bodenplatte, Foto: Glapor
Dämmsystem Glasschaum-Platte und -schotter, Foto: Glapor
Dämmsystem Glasschaum-Platte und -schotter, Foto: Glapor
Anwendung, Eignung, Verarbeitung
  • Flachdach
  • Fassade, Sockel
  • Innendämmung (Wand, Boden, Decke)
  • spezielle Elemente werden zur Wärmedämmung unter tragenden oder nicht tragenden Wänden eingesetzt, vor allem beim Mauerfuss über Kellerdecken oder erdberührten Bodenplatten und bei Zwischenwänden auf wärmegedämmten Böden
  • kein Mörtel im Stoßfugenbereich!
  • planebene Verlegung
  • Universelle Sockelelemente für den Passivhausbau
Video
Handels-namenCori-Glass, Foam-Glass, Glapor
Herstellung, HerkunftGlasschaum wird aus natürlichen, nahezu unbegrenzt vorkommenden Rohstoffen (Sand, Dolomit, Kalk) hergestellt. Glas (z.B. auch recygling-Glas) wird gemahlen, mit Kohlenstoff vermischt, erhitzt und geschmolzen; bei der Verbrennung des Kohlenstoffes bilden sich Gasblasen, die das Glas aufschäumen; es bilden sich völlig geschlossene Glaszellen, in denen neben COauch H2S (Schwefelwasserstoff) enthalten ist, weshalb Schaumglas beim Brechen nach faulen Eiern riecht.
stoffliche Eigenschaften, verbal
  • wasser- und dampfdicht,
  • nicht brennbar,
  • druckfest,
  • maßbeständig
  • nichtelastisch
  • Ohne VOC oder andere flüchtige Substanzen.
sorptionsfähignein
kapillar-leitfähignein
Dämmstoff-dichte kg/m³110 (100 – 160)
Setzmaß im Hohlraum in %
Wärmeleit-fähigkeit in W/mK (WLG)0,036 bis 0,040
U-Wert bei 20 cm Stärke (bezogen auf kleinste Wärmeleit-fähigkeit)0,18
Diffusions-widerstand mydampfdicht
Wärme-kapazität, spezifische in kJ/kgK1,0
Herstellungs-energie in kWh pro m³
Brandschutz-klasse
Beständigkeit
  • säurebeständig
  • UV-beständig
  • alterungsbeständig,
  • schädlingssicher,
  • Zerstörung der Schaumstruktur im Randbereich durch gefrierendes Wasser
Risiken unbekannt
Preis in EUR für U-Wert 0,2
Entsorgung
  • Recycling prinzipiell möglich, aber wenn einmal eingebaut schwer;
  • wieder einschmelzbar,
  • deponiefähig,
  • Bauschutt, mit Bitumen verklebtes Material kann granuliert für den Straßenbau zur Verfügung gestellt werden
Zulassungs-Nr. bzw. NormDIN EN 13167
Angebot, Liefer-möglichkeitverschiedene Platten bis 300mm Dicke
Besondere Vorteile
  • wasserdicht, druckfest, dampfdicht, maßbeständig, nichtbrennbar, säurebeständig, schädlingssicher, leicht zu bearbeiten
  • enthält keine ozonschädigenden Treibgase (FCKW/ H-FCKW usw.), Flammschutzmittel oder Bindemittel,
  • nicht brennbarer, dampfdichter Dämmstoff
  • für hohe Druckanforderungen geeignet 0,7 bis 1,7 N/mm²
  • einheimische Rohstoffe
Besondere Nachteile
  • sehr hoher Preis
  • Verarbeitung durch Verkleben mit Heißbitumen
  • keine punktuelle Lasten
Weitere Informationen
Custom Tables Plugin 05a1a29bdcae7b12229e651a9fd48b11

Ergänzende Beiträge

XPS Hartschaum-Dämmplatten Steckbrief, bauphysikalische Eigenschaften, Anwendungen, Vor- und Nachteile von XPS Hartschaum-Dämmplatten
Schilfrohr-Dämmplatten Steckbrief, bauphysikalische Eigenschaften, Anwendungen, Vor- und Nachteile von Schilfrohr-Dämmplatten
Polyurethanschaum-Dämmplatten Steckbrief, bauphysikalische Eigenschaften, Anwendungen, Vor- und Nachteile von Polyurethanschaum-Dämmplatten ...
Plattenartige Dämmstoffe Plattenartige Dämmstoffe können ohne besondere Hilfskonstruktionen zu benötigen bei leicht zugänglichen Dämmau...

Schreiben Sie einen Kommentar