Wissen:

Leichthochlochziegel

14.11.2017 | 50 x | von: now | Kategorie: Wandbaustoffe | Druckansicht Druckansicht

Leichthochlochziegel
Artikel bewerten

Steckbrief, bauphysikalische Eigenschaften, Anwendungen, Vor- und Nachteile der  Leichthochlochziegel

relativ leicht, diffusionsoffen, soptionsfähig, gute Wärmedämmung
Leichthochlochziegel mit verschiedenen Dämmeigenschaften
Leichthochlochziegel mit verschiedenen Dämmeigenschaften
Anwendung, Eignung, Verarbeitung
  • Kellerwände,
  • Außenwände,
  • Innenwände (nicht so guter Schallschutz)
  • Planziegel (geschliffen) benötigen nur geringe Mengen Kleber, daher minimierte Wärmebrücken
Video
Handels-namenWienerberger, Poroton, Unipor, Juwö, Thermoplan, Schlagmann, Bachl, Röben,...
Herstellung, HerkunftTonhaltiger Lehm wird aufbereitet und mit Porosierungsstoffen, wie Polystyrol, Sägemehl, oder Papierfasern versetzt. Anschließend wird die Masse durch ein Extrusionswerkzeug gepresst und geschnitten. Die Ziegelrohlinge werden zuerst getrocknet, später gebrannt. Die Hohlräume werden mit Mineralwolle oder Perlite verfüllt
stoffliche Eigenschaften, verbalkapillarleitfähig, sorptionsfähig, daher im offen eingebauten Zustand feuchteregulierend (überschüssige Feuchtigkeit wird aus der Raumluft aufgenommen und bei Reduzierung der Raumluftfeuchte wieder an die Luft abgegeben)
[adinserter block="2"]
sorptionsfähigja
kapillar-leitfähigja
Dämmstoff-dichte kg/m³ab 550Kg/m³
Setzmaß im Hohlraum in %
Wärmeleit-fähigkeit in W/mK (WLG)minimal etwa 0,075 bei einer Ziegelrohdichte von 550 kg/m³, T10 = 0,10 W/(m×K), T12 = 0,12 W/(m×K), T14 u.a.
U-Wert bei 20 cm Stärke (bezogen auf kleinste Wärmeleit-fähigkeit)0,33
Diffusions-widerstand my10
Wärme-kapazität, spezifische in kJ/kgK0,85
Herstellungs-energie in kWh pro m³zwischen 450 und 700 kWh pro m3, je nach Dichte
Brandschutz-klasse
Beständigkeit
Risikenkeine
Preis in EUR für U-Wert 0,2
Entsorgungrecyclefähig, deponiefähig,
Zulassungs-Nr. bzw. Norm
Angebot, Liefer-möglichkeitsehr viele Größen, Sonderformate
Besondere Vorteile
  • feuchteresistent, schimmelresistent
  • ein Baustoff auf der Baustelle
  • diffusionsoffene Buaweise
  • hohe Trocknungsgeschwindigkeit nach Durchfeuchtung
  • einheimische Rohstoffe
  • in der Regel kurze Transportwege
Besondere Nachteile
  • zahlreiche Möglichkeiten für Wärmebrücken
  • Sonderbauteile für Sturzträger, Ringbalken erforderlich
  • Porotonsteine bereiten, wenn sie nicht verfüllt sind, Probleme bei der Luftdichtheit (z.B. bei Steckdosen o.ä.)
  • Der Schallschutz ungefüllter Ziegel ist schlecht
  • Risiko von Putzrissen steigt bei Steinen je schwächer die Außenstege –> daher gewebearmierter Außenputz oder verfüllte Ziegel
  • vor dem Aufbringen einer zusätzlichen Wärmedämmung muss ein Spachtelputz zum Verschließen der Stoßfugen aufgezogen werden
  • mit dem Ziegel können keine Vorsprünge realisieren werden ohne dass die Löcher verschlossen werden
  • kritisch sind alle Anschlüsse wie Fenster, Türen, Sohlbänke (mangelhafte Luftdichtheit)
Weitere Informationen
Custom Tables Plugin 05a1a29bdcae7b12229e651a9fd48b11

Schreiben Sie einen Kommentar