Wissen:

Innere und äußere Fensterbank einbauen

11.06.2018 | 851 x | von: now | Kategorie: Fenster, Fenster und Türen | Druckansicht Druckansicht

Innere und äußere Fensterbank einbauen
Artikel bewerten

Anforderungen an äußere Fensterbänke, Konstruktion und Auswahl, innere und äußere Fensterbank aus Holz, Naturstein oder Blech einbauen (Regeln und Tipps)

Äußere Fensterbänke benötigen sowohl eine sichere Konstruktion als auch eine sorgfältige Fensterbankmontage, um das auftreffende Oberflächenwasser sicher abzuleiten. Feuchteschäden dürfen weder am Fenster noch am Putz oder einer Wärmedämmung auftreten. Dazu müssen Fensterbänke

  • eine ausreichende Neigung von mindestens 5% besitzen,
  • wenigstens 40 mm von der Fassadenfläche überstehen und
  • schlagregendicht gegenüber dem Fenster und dem Baukörper eingebaut werden.

Bewegungen der äußeren Fensterbank (infolge Ausdehnung bei Temperaturschwankungen, mechanische Belastungen durch Wind, Schneelast, menschlichen Einfluss) dürfen nicht zur Rissbildung im Putz oder zum Abreißen von Dichtungsmaterialien führen.

Besonders hohe Anforderungen bestehen an Fensterbänke in gedämmten Fassaden. Sie sind aber mit dem Einbau von Fensterbänken aus einem nichtrostenden Metall (Aluminium, Edelstahl) mit aufgesetzten U-förmigen Gleitstücken (Wannenbildung) an den seitlichen Enden optimal zu erfüllen.

Äußere Fensterbank einbauen

Richtige Montage einer Fensterbank im Wärmedämmverbundsystem
Richtige Montage einer Fensterbank im Wärmedämmverbundsystem

Ich betrachte im Folgenden den Einbau von äußeren Fensterbänken in gedämmten Fassaden. Eine optimale Lösung dafür stellen Fensterbänke aus stranggepressten Alu-Profilen dar. Zusammen mit speziellen, verschiebbaren Endstücken aus Kunststoff oder Aluminium können diese bei richtiger Montage die nötige Dichtheit gewährleisten und nehmen die temperaturbedingten Ausdehnungen auf. Für die Endstücken wählen wir eine Variante mit Gleitfunktion.

Bei der Montage sind zunächst die mit Federn versehenen gleitenden Endstücken auf das Alu-Profil zu stecken. Danach werden die entsprechenden Profilbleche mit einem dazu geeigneten untergelegtem Kompriband an den Fensterstock angeschraubt (Nichtrostende Schrauben!). Nach der Montage der Fensterbänke wird die Wärmedämmung entsprechend angepasst. Hier finden sie dazu ein weiterführendes und hilfreiches Video zum Thema. 

Geeignete Maßnahmen zur Schallreduzierung (“trommelnder” Regen) sind zu treffen. Neben dem Aufkleben von Antidröhnband auf der Rückseite der Fensterbank können auch Schall schluckenden Materialien, wie Mineralwolle oder Hanf, unterfüttert werden.

Wärmebrücke: Fensterbank aus Ziegeln, die bis unter den Rahmen reichen
Wärmebrücke: Fensterbank aus Ziegeln, die bis unter den Rahmen reichen

Ebenfalls von Bedeutung ist, dass eine Wärmedämmung unterhalb der Fensterbank bis unter den Rahmen des Fensters geführt wird, um die sonst entstehende Wärmebrücke zu vermeiden. Das Thermogramm zeigt eindrucksvoll, wie es unterhalb des Fensterrahmens zu einem Wärmestrom von innen nach außen kommt, wenn die Forderung nicht erfüllt ist.

Um diesen Problemen aus dem Weg zu gehen, empfiehlt es sich bei einem Neubau bzw. bei einer Fenstererneuerung auf die zusätzliche die Montage eines wärmegedämmten Fensterbankformteils zu setzen, welches zahlreiche Hersteller (illbruck, Deflex, Grupor) im Programm haben.

Fensterbankformteil zur Vermeidung einer Wärmebrücke, Abb.: Illbruck
Fensterbankformteil zur Vermeidung einer Wärmebrücke, Abb.: Illbruck

Falls erforderlich, kann darüber eine zweite, wasserführende Ebene, z.B. mittels Folie, ausgeführt sein. Die Entwässerung von Führungsschienen für Rollladen oder Sonnenschutzeinrichtungen erfolgt auf der äußeren Fensterbank.

Ab einer Einbaulänge von mehr als einem Meter sind Fensterbänke mit geeigneten Halteelementen zusätzlich zu befestigen. Fensterbankhalter sind ebenfalls erforderlich, wenn die Ausladung größer als etwa 15 cm ist. Bei Längen über 3 m sind Fensterbänke mittels geeigneter Dehnungselemente zu verbinden, um temperaturbedingte Längenausdehnungen ausgleichen zu können.

Bei der nachträglichen Montage von Außenfensterbänken aus Metall ist auf die erforderliche Fugenbreite an den Seitenteilen zu achten, damit die thermisch bedingte Verformung der Fensterbank durch die Fugendichtstoffe aufgenommen werden kann.

Innere Fensterbank einbauen

Innere Fensterbank entfernt nach Schimmelbefall auf Silikonfugen
Innere Fensterbank entfernt nach Schimmelbefall auf Silikonfugen

Die inneren Fensterbänke sollten aus einem gering wärmeleitenden Material bestehen also, z.B. aus grundiertem Massivholz oder geschäumtem Kunststoff. Aber nicht nur das Material spielt eine Rolle, auch der Einbau verlangt Aufmerksamkeit. Oft habe ich gesehen, dass innen Fensterbänke auf das Rohmauerwerk mittels weniger Klebepunkte aus Bauschaum montiert werden. Gerade bei ungefüllten Hochlochziegeln muss unterhalb der Fensterbank für Luftdichtheit gesorgt werden, in dem ein Glattstrich erfolgt oder eine Dämmplatte aufgeklebt wird.

Vor dem Einsetzen der inneren Fensterbank werden die Hochlochziegel mit einem Glattstrich oder einer Dämmplatte luftdicht abgedeckt
Vor dem Einsetzen der inneren Fensterbank werden die Hochlochziegel mit einem Glattstrich oder besser mit einer Dämmplatte luftdicht abgedeckt

Durch die im Bild gezeigten offenen Hohlkammern kommt es zu Luftzirkulation und eventuellen Unterströmung mit Außenluft. Die Folge kann ein Schimmelbefall auf den Anschlussfugen der inneren Fensterbank sein. Die Kammern können mit einem Glattstrich oder, wie im Bild dargestellt, mit einer Dämmplatte abgedeckt und luftdicht verschlossen werden. 

Wärmebrücke innere Fensterbank
Wärmebrücke innere Fensterbank

Eine  Dämmplatte von 10 bis 20 mm Stärke kompensiert auch die durch die verminderte Wandstärke hervorgerufene Wärmebrücke, die insbesondere bei massiven Fensterbänken, z.B. aus Naturstein, von Bedeutung ist.

Schimmel auf Anschlussfugen
Schimmel auf Anschlussfugen
Bis nach außen reichende, nicht thermisch getrennte Fensterbank aus Granit
Bis nach außen reichende, nicht thermisch getrennte Fensterbank aus Granit

Solche Fensterbänke, dürfen unterhalb des Fensterahmens nicht gegen die außen liegende Fensterbank stoßen. Mit dem Einbau von Holzfensterbänken werden materialbedingte Wärmebrücken, wie sie z.B. bei Naturstein auftreten können, teilweise reduziert und die Gefahr der Wasserdampfkondensation infolge Taupunktunterschreitung durch vergleichsweise hohe Oberflächentemperaturen verhindert. Keinesfalls sollten Fensterbänke aller Art mit Bauschaum nur punktuell befestigt werden.

Fehlerhafte Fensterbankmontagen

Metallische Fensterbank ohne Gleitstück
Metallische Fensterbank ohne Gleitstück
Werden Fensterbänke mit Aufkantungen ohne Schiebe- bzw. Gleitstücke eingeputzt, kommt es infolge temperaturbedingter Längenausdehnung zur Putzabplatzungen mit nachfolgenden Durchfeuchtungen.
fehlende Wasserableitungsnut kann durch Silikonnaht nicht kompensiert werden
fehlende Wasserableitungsnut kann durch Silikonnaht nicht kompensiert werden
Bei Natursteinfensterbänken ist die Wasserabführung durch eine eingfräste Rinne zu ermöglichen, die im Abstand von etwa 2 cm parallel zur fertig geputzten Laibung verläuft. Wird dies vergessen, können nur dauerhaft zu wartende Hilfskonstruktionen angewendet werden.
Unter der Fensterbank sollte die Wärmedämmung bis unter den Fensterrahmen reichen
Unter der Fensterbank sollte die Wärmedämmung bis unter den Fensterrahmen reichen

Schreiben Sie einen Kommentar