Lexikonbegriff

thermische Bauteilaktivierung

Unter thermischer Bauteilaktivierung (auch: Betonkernaktivierung) wird die Verwendung von Bauteilen (z.B. Wände, Decken, Fußböden) zur aktiven Beeinflussung des Raumklimas verstanden. Die Regulierung beruht auf der Möglichkeit, mit großen Gebäudemassen und deren Wärmespeicherkapazität die Entwicklung der Raumtemperatur zu beeinflussen. Mit wasserdurchströmten Rohrleitungen innerhalb der Bauteile kann sowohl geheizt als auch gekühlt werden.

Schreiben Sie einen Kommentar