Lexikonbegriff

Elektrolyse

Mit Elektrolyse bezeichnet man einen physikalisch-chemischen Vorgang. Er läuft ab, wenn man eine Spannung an Elektroden anlegt, zwischen denen sich ein Elektrolyt befindet (z.B. Anode und Kathode im Wasser). Im genannten Beispiel kommt es zur Spaltung von Wasser (H2O) in Wasserstoff (H2 und Sauerstoff O). Über diesen Vorgang ließe sich z.B. fotovoltaisch erzeugter Strom zur Erzeugung von Wasserstoff für eine Brennstoffzelle erzeugen.

Schreiben Sie einen Kommentar