Lexikonbegriff

Wärmeerzeuger

Ein Wärmeerzeuger ist ein zentrales Element einer Heizungsanlage. Durch Verbrennung eines Energieträgers wird Wärme in der gewünschten bzw. benötigten Menge erzeugt und an das Wärmeverteilungssystem übergeben. Moderne Wärmeerzeuger, wie z.B. Brennwertgeräte, Holzvergaserkessel oder Pelletskessel, besitzen einem hohen Wirkungsgrad. Auch die Wärmepumpe, bei der mit Hilfe einer speziellen Kompressionsmaschine aus niedrig temperierter Umweltwärme höher temperierte Nutzwärme erzeugt wird, ist ein Wärmeerzeuger.

Schreiben Sie einen Kommentar